Die nächsten Termine

MORGEN, 18:00

Der Nikolaus kommt per Zug


Ort: Schienenbus Wipperfürth
Mittwoch, 24.08.2022 um 17:30

Nun ist sie da

Lange stand sie, die Telefonzelle, auf dem Bauhof und wartet auf Ihre Versetzung. Am Dienstag wurde Sie dann auf Ihrem Platz auf dem Bahngelände aufgestellt.

Nun einfach war es nicht, viele Bedenken standen im Weg, obwohl nicht alle aufgehoben werden konnten, steht nun unser original Telefonhäuschen auf dem Bahngelände. Ein original Telefon aus den 80er wurde bereits eingebaut und eine Scheibe erneuert, aber noch ist sie nicht komplett fertig.

Der Boden muß noch gemacht werden, genau wie eine Ablage und ein Hängeregister für Telefonbücher, natürlich fehlt noch eine Beleuchtung.

Siehe auch unseren Bericht aus 07/2020

Alles kann man machen, nur telefonieren wird wahrscheinlich nie weider möglich sein, genauso wie der Schienenbus nie wieder rollen wird.

Es steht auch die Sorge der Zerstörung im Raum, aber man hofft immer auf die Vernunft der Mitbürger.

Mit dem Aufstellen des Güterwaggons, dem Einrichtung des Bahnplatzes und der Wege, dem Aufstellen des großen Mastes für die Beleuchtung, den Stromanschlüssen, das Aufstellen eines Gepäckwagens, der Treppe zum Waggon, den Bahnübergängen mit Andreaskreuz und Blinklicht und zuletzt der Telefonzelle wurde das Grund Ziel erreicht und aus einem Modell wurde ein Orignal geschaffen.

Wir danken besonders dem Bauhof, der Stadt Wipperfürth, allen Firmen, Handwerker und Spendern für ihre Unterstützung, genauso allen Mitgliedern die geholfen haben.

Wir hoffen nun einen besonderen Platz für Wipperfürth, seine Bürgern und Gästen geschaffen zuhaben, der an die 70er und 80er Jahre erinnert, als die Bahn noch fuhr und es kein Handy gab, aber auch ein Erinnerungsort für einen Neuanfang der Flüchtlinge und Vertriebenen nach dem 2.Weltkrieg. Nun muß natürlich noch vieles renoviert werden, dies wird so geschehen, wie Geld zur Verfügung steht und die Mitglieder Zeit haben.

Fotos zum Artikel

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5
12345
Bild 6 Bild 7 Bild 8
678

nomov

Autor: Klaus Fink / Fotos: