Die nächsten Termine

MORGEN, 18:00

Der Nikolaus kommt per Zug


Ort: Schienenbus Wipperfürth
Donnerstag, 12.05.2022 um 10:15

Telefonzelle ist gesichert

Drei Jahre steht die Telefonzelle auf dem Gelände des Bauhofes in Wipperfürth. Sie wurde von dem Verein "Wipperfürther für Wipperfürth" erworben und sollte auf dem Marktplatz als Bücherzelle aufgestellt werden. Nun muß sie dort weg.

Nachdem die Stadt Wipperfürth keine Erlaubnis zum Aufstellen auf dem Marktplatz, zur damaligen Zeit gab, wurde diese auf dem Bauhof abgestellt.

Über ein Jahr stand sie ungenutzt dort. Von der Bahnlandschaft beobachtete man diese Zelle und fragte nach, welchen Nutzen die Telefonzelle noch dienen sollte.

Die Aussage dass es keinen Nutzen gibt, veranlasste den Vorsitzenden des Vereines, die Zelle für die Bahnlandschaft zu erwerben.

Nach einigen Gesprächen und Überzeugungsarbeit, wurde die Telefonzelle der Bahnlandschaft geschenkt. (siehe unseren Bericht im Juli 2020)

Stolz dies erreicht zu haben, musste die Stadt als Eigentümer der Bahnlandschaft noch 2 Jahre davon überzeugt werden, dieses Häuschen in das Bahngelände zu integrieren.

Schwer vorstellbar für viele, weil Erinnerungsort für das Durchgangslager und Bahnlandschaft, wenig Sinn für eine Telefonzelle machte.

Jedoch die Verbindung von der Bahn zur Post in dieser Zeit und das Leben der 60er bis 80er Jahre sprachen dafür. Es soll an die Zeit ohne Handy erinnern und passt gerade deswegen zu dieser Landschaft.

Da diese Telefonzelle auch aus Wipperfürth stammt, wäre dessen Verlust schade. Gehörte sie doch, über 30 Jahre ins Stadtbild. So wäre der Sinn dieser Telefonzelle tragbar.

Nach 2 Jahren Überzeugungsarbeit im Verein und zur Stadt Wipperfürth und damit zur Bürgermeisterin Frau Loth, gab es jetzt das grüne Licht und die Telefonzelle darf auf dem Gelände aufgestellt werden.

Leider gibt es nicht nur Zuspruch, auch Zweifel aus dem Verein. Jetzt wird erstmal gemeinsam nach den richtigen Standort gesucht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, so direkt am Radweg oder auf dem Platz zwischen Schienenbus und Waggon.

Im Vorfeld konnte bereits ein original Telefon eingebaut und Scheiben erneuert werden.

Die Telefonzelle wird weiter in den Original Zustand versetzt und wir hoffen, dass sie lange die Besucher erfreuen kann und so eine neuer Blickfang wird.

Wie die letzte Telefonzelle 2018 verschwand sieht man sehr schön in einem Film der Telekom, auf you tube" "Goodbye gelbe Telefonzelle"

Viele Kinder werden mit dem, auch Telefonhäuschen genannt, nichts mehr anfangen können, vielleicht erklären die Eltern aus ihrer Erinnerung, welche Bedeutung dieses Telefonhäuschen damals hatten.

Fotos zum Artikel

Bild 1 Bild 2 Bild 3
123

nomov

Autor: Klaus Fink / Fotos: