Keine aktuellen [Termine]

test 1 267
Freitag, 18.09.2020 um 15:01

Draisinen Tour die Zweite.

Vor 2 Jahren war die letzte Draisinen Tour von Beyenburg nach Dahlerau, nun machten die Bahnfreunde dieses Jahr die Strecke von Halver- Oberbrügge nach Halver unsicher.

Bei einer Höhenbewältigung von 150 Meter war das schon eine mühselige Tour. Bei einem Bier in der Bahnhofsgaststätte Halver ging es dann aber wieder bei schönsten Wetter entspannt zurück.

Hatte man der Auffahrt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5,5 km/h, waren es bei der Abfahrt angenehme 17,3 km/h. Dabei war die Fahrt mit der Draisine durch den 304 Meter langen Sticht-Tunnel das Highlight.

Der Ausklang wurde bei einer fröhlichen Runde mit Burgern und Spareribs gemacht.

Die „Schleifkottenbahn“ ist eine 6,5 Kilometer lange Eisenbahnstrecke von Halver-Oberbrügge nach Halver. Sie ist seit dem Jahr 2000 im Besitz der privaten Schleifkottenbahn GmbH und wird seitdem betriebsbereit unterhalten und gepflegt.

Zur Finanzierung der Unterhaltungskosten wird die Strecke seit 2015 als Draisinenbahn genutzt, um möglichst vielen Menschen die historische Verkehrsinfrastruktur erfahrbar zu machen.

Der Abschnitt Oberbrügge–Halver–Anschlag–Radevormwald und der Abzweig Anschlag–Wipperfürth wurden am 30. Juni 1910 eröffnet. Damit verlor die Schmalspurbahn Halver–Schalksmühle (Hälvertalbahn) der Kreis Altenaer Eisenbahn ihre Bedeutung. Bereits am 30. Mai 1964 erfolgte die Einstellung des Personenverkehrs der Strecke Oberbrügge–Halver.

Die Bahnlinie wurde nur noch gelegentlich im Ausflugsverkehr befahren, ab den 1980er Jahren regelmäßig zur Halveraner Kirmes durch den Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs (BFS). Durch die Aktivitäten des BFS kam die Strecke für einige Jahre wieder ins Kursbuch der DB. Vom BFS wurde auch der Name Schleifkottenbahn geprägt, weil die Strecke am Herweger Schleifkotten vorbeiführt.

Im Mai 1995 wurde auch der Güterverkehr zwischen Oberbrügge und Halver eingestellt.

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5
12345
Bild 6 Bild 7 Bild 8
678
Autor: Klaus Fink / Fotos:
test 2