Keine aktuellen [Termine]

Sonntag, 28.04.2019 um 15:07

Gleisbauarbeiten haben begonnen.

Es gibt Plan A und B. Der erste Plan wäre den Waggon von der Straße auf das Gleis zu heben und der Plan B wäre den Waggon über das kurze Stück Gleis zu ziehen. Dafür wurde nun die Seite des Abstellgleises freigelegt.

Damit der 10 Tonnen Waggon ohne Probleme bis zu seinem endgültigen Standplatz geschoben werden kann, wurde eine Seite des Gleises freigelegt, damit der Bogen im Gleis gerade gezogen werden kann.

Danach wird der Schotter wieder aufgefüllt.

Obwohl die Gleise sauber und frei von Unkraut gehalten werden, ist geplant Samen für eine Blumenwiese auszustreuen, damit bunte Bodendecker das Gelände für die Bienen und Insekten attraktiv macht, so dass die Natur im Einklang mit der Bahnlandschaft gehalten wird und das Ziel, der Regionalen 2010 nicht aus dem Auge verloren geht.

Der Waggon soll einerseits als Lager und Werkstatt dienen, aber andererseits auch als Dauerausstellung mit Fotos und Filmen von der Bahngeschichte und dem Durchgangslager in Wipperfürth dienen. Der Außenanstrich wird an Wipperfürther Firmen erinnern im Zeichen der 50 er Jahre.

Die Summe für den Transport wird weit im 4 stelligen Bereich liegen, daher hofft der Verein auf finazielle Unterstützung, für die besondere und erlebbare Heimatgeschichte.

Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4
1234
Autor: Klaus Fink / Fotos: